Navigation  
  Home
  Iron Maiden
  UFO
  John Fogerty
  The Yardbirds
  Linkin Park
  Ten Years After
  Lez Zeppelin
  Julian Sas
The Yardbirds
THE YARDBIRDS
am 25.09.04 im Bünder Stadtgarten


Eine der einflussreichsten Bands der Rock-Geschichte sollte am 25.09.04 in Bünde auftreten. Musikergrößen, wie Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page gingen aus ihr hervor und man sagt, ohne ihr Wirken in den 60ern wäre die Musikgeschichte anders verlaufen.

Am 07.07.68 lösten sich plötzlich "The Yardbirds" nach einer Konzert-Tour auf. Laut Jim McCarty, waren alle Bandmitglieder dauernd unterwegs und am Ende völlig ausgebrannt.
Kurz darauf verunglückte der ehemalige Frontmann Keith Relf tödlich. Gerüchten zu folge starb er unter Drogeneinfluss beim spielen seiner Gitarre in der mit Wasser gefüllten Badewanne, wo er einen tödlichen Stromstoß erlitt.

Chris Dreja und Jim McCarty wollten Anfang 2000 The Yardbirds neu aufleben lassen und fanden in John Idan den idealen Frontmann. Es gesellten sich Gypie Mayo (Gitarre, ehem. Dr. Feelgood) und Billy Boy (Mundharmonika) hinzu. Jeder einzelne der drei neuen Bandmitglieder ist eine klasse für sich. Alles in allem eine wunderbare Einheit, die den Namen "The Yardbirds" alle Ehre machen.
2003 kam die neue Studio-CD "Birdland" heraus und die Kritiken waren voll des Lobes.
Jetzt wollen sie auf ihrer Deutschlandtournee beim Liverpool-Club in Bünde Yardbirds-Musik pur bieten.

Diese Gelegenheit wollten wir uns nicht entgehen lassen und bildeten bis nach Bünde eine Fahrgemeinschaft. Ich fuhr mit meinen PKW Richtung Bielefeld auf einen in der Nähe liegenden Parkplatz. Dort erschien dann Wolfgang Müller mit seiner Tochter Kathrin und Andreas. Ich stieg um in Wolfgangs Auto und los ging es nach Bünde.
Leider fand an diesem Tag in Bünde ein Stadtfest statt, deshalb waren wir gezwungen weit ab vom Zentrum das Fahrzeug abzustellen und hatten einen längeren Spaziergang zu bewältigen.





Wolfgang Müller, Kathrin und Andreas holten sich erst einmal Wegzehrung




Am Stadtgraben angekommen, trafen wir uns noch mit Tina und Guido. Jetzt waren wir alle vollzählig und gingen etwa 19 Uhr zum Einlass.
Wolfgang und ich hasteten noch einmal schnell zu den WC's. Auf diesen Weg schritten wir einen längeren Flur entlang. Eine entgegenkommende Menschengruppe versperrte uns den Weg des schmalen Ganges. In einem anregenden Gespräch vertieft versuchten wir uns an der Gruppe vorbeizuschlängeln. Als wir endlich vorbei waren, drehte sich Wolfgang plötzlich erschrocken um und rief mir zu "das sind The Yardbirds!!!"  Als wir beide die Situation richtig begriffen hatten, war die Band schon mehrere Meter von uns entfernt und steuerte auf eine Tür zu. Wir stürzten hinterher! Jeder von uns beiden wollte aus dieser Gelegenheit das beste daraus machen.
Ich zog meinen Fotoapparat und versuchte diesen Moment einzufangen. Wolfgang schaffte es mit der Band in einen Raum zu gelangen, wo sich Reporter befanden und eine große Tafel von verschiedenen Menüs aufgebaut war.
Diesen Moment genossen wir beide. Die Band beantwortete ein paar Fragen und bediente sich dann an der Tafel. Wolfgang verfolgte alles haargenau, das war seine Leidenschaft.
Ich war unterdessen mit den Schnappschüssen beschäftigt, die ich an der offenen Tür ins Rauminnere schoss. Leider wurden wir beide kurz darauf des Raumes verwiesen.




                        Chris Dreja



            Wolfgang           Chris Dreja                           John Idan




                  Billy Boy            (meine erste Aufforderung das Fotografieren zu unterlassen)




                     Gypie Mayo




                                                Billy Boy           John Idan




Jim McCarty erteile mir die zweite Aufforderung und ich verschwand schließlich

An diesem Abend ging es von der ersten Minute an in die Vollen, denn Voodoo Lounge" war die Vorband und brachte das Publikum mit einer der besten Rolling Stones Shows von Null auf Hundert. Das ist keinesfalls nur eine Coverband, sondern durch ihren Charismatischen Sänger Bobby Ballasch - dessen Ähnlichkeit mit seinem Vorbild Mick Jagger sehr verblüffend ist - eine großartige Band, die den Geist und die Show der Stones einzigartig darbot.





                                                       Voodoo Lounge




Nun war endlich der Hauptakt des Abends dran. Nach kurzer Umbaupause ging es gleich mit "I'm Not Talkin" los. Kompromisslos und knackig wurden die Songs von der Bühne gefeuert und mit tadellosen musikalischen Können das Publikum begeistert. Das ist einfach ein Muss für jeden Musikfan, der gitarrenorientierte Musik mag.
Billy Boy an der Mundharmonika spielte wie ein Gott. Seine Einsätze waren grandios. Mit Hilfe des Mundharmonika-Sortimentenkoffers konnte  Billy so gut wie jede Tonlage hervorbringen. Bei 'Dazed & Confused' gab es ein waghalsiges Duett mit Mayos schnellen Gitarrenspiel und Billys Mundharmonikakreation - einfach genial.
Jimmy Page hätte wahrscheinlich auch Spaß daran gehabt. Erst vor kurzem hatte Jimmy geäußert: "Sie spielen verdammt gut. Klasse, Hut ab!"
Als Zugabe folgte "I'm A Man". Der Saal bebte. Es war einfach ein super geiles Konzert!!!

 

 

 

 

 

 





                                    Tour Plakat





                                             John Idan & Chris Dreja




 
                                 
Billy Boy









Gypie Mayo










 
                                 
John Idan










Gypie Mayo & Chris Dreja









Hier noch ein paar Fotos unter guten Freunden. Tolle Erinnerungen!!
Außerdem erzählte uns Wolfgang nach dem Konzert, er habe drei mal bei verschiedenen Titeln Passagen von der Band Led Zeppelin herausgehört und war davon felsenfest überzeugt. Mir haben solche Gespräche, die bis ins Detail gingen, immer gefallen. Er war eben der größte Led Zeppelin-Fan, den ich je kennen gelernt habe...






Tina & Guido







Tinas Haarfliegefoto



Guido & Wolfgang



Guido, Andreas & Wolfgang



ich selbst


Selist:
- I'm Not Takin
- Over Under Sideways Down
- Please Don't Tell Me About The News
- Cryin Out For Love
- Train Kept A Rollin
- Heart Full Of Soul
- I Ain't Got You
- Dream Within A Dream
- You're A Better Man Than I
- Mystery Of Being
- Rack My Mind
- Back Where I Started From
- For Your Love
- Still I'm Sad
- Dazed And Confused
- I'm A Man


Leider existiert von diesem Konzert kein Live-Mitschnitt.








Nachtrag vom 04.10.07:

Am 03.10.07 fand das vierte Bluesfestival im alten Schlachthof (Soest) statt. Da "The Yardbirds" dort auftreten sollten, fuhr ich kurz entschlossen nach Soest.

Weil noch etwas Zeit war, setzte ich mich in ein Restaurant in der Nähe des alten Schlachthofs. Plötzlich kamen zwei Herren an meinen Tisch, die mich auf Englisch begrüßten und wortkarg mir gegenübersaßen. Jeder von ihnen bestellte sich ein Hefebier und etwas zu Essen. Nach einer Weile verabschiedete ich mich.

Den Abend des Bluesfestivals läutete Doug MacLoud ein. Er ist ein weißer amerikanischer Bluesmusiker der durch einen besonderen rhythmischen Fingerstil sein Publikum in den Bann zieht.



Doug MacLoud in Aktion

Danach trat das Britisch Blues Quintett mit Maggie Bell auf. Hervorheben will ich dabei das verdammt gute Bass-Solo von Colin Hodgkinson gespielt. In einem atemberaubenden Tempo haucht er dem Klassiker "Walking Blues" explosives Leben ein.

Endlich kommt der lang ersehnte Teil. "The Yardbirds" betreten die Bühne und mir stockte der Atem. Die zwei Leute an meinem Tisch im Restaurant waren zwei Musiker von "The Yardbirds" (Ben King und Billy Boy)
Billy Boy hatte ich ganz anders in Erinnerung, habe ich einfach nicht erkannt
Schade, die Chance für das Autogramm und Erinnerungsfoto habe ich vertan....
Eine Änderung in der Bandbesetzung hatte es gegeben. Gypie Mayo wurde durch Ben King ersetzt. Der gerade erst 22-jährige Gitarris
t  hat mich ein wenig enttäuscht. Die Gitarrensolos sind bei weitem nicht so ausgereift, wie bei seinen Vorgängern, schade....
Dennoch war das Konzert super gespielt. Druckvoll wurden die Songs von der Bühne geschmettert.
Eine kleine Panne konnte diesem wundervollen Abend auch nichts anhaben, als ein Betrunkener sich plötzlich auf die Bühne schwang und blitzschnell die festgeklebte Setlist vom Bühnenboden riss und ins Publikum warf. Alle Musiker spielten weiter, nur der neue Gitarrist sprang hinterher und holte sie zurück.









Ben King


Billy Boy








>>> zurück <<<
Led Zeppelin Fan Portal  
  der deutschsprachige Led Zeppelin Fanclub

Bilder Upload

Klick hier!

 
Rorys Friends  
  für Rory Gallagher Fans

Bilder Upload

Klick hier!

 
TapeTrader  
  für Trade Fans

Bilder Upload

Klick hier!

 
ZeppelinArt  
  CD & DVD-Cover für Led Zeppelin

Bilder Upload

Klick hier!

 
Rocktimes  
  Konzerte & Tourtermine

Bilder Upload

Klick hier!

 
2 Besucher (12 Hits)
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden