Navigation  
  Home
  Iron Maiden
  UFO
  John Fogerty
  The Yardbirds
  Linkin Park
  Ten Years After
  Lez Zeppelin
  Julian Sas
Iron Maiden
Iron Maiden
am 17.06.07 Live im Düsseldorfer ISS Dome



 
Im ausverkauften ISS Dome jubelten weit über 10.000 Fans der Band zu








Mit fortgeschrittener Zeit war die Luft etwas Nebellastig


Dies war für mich ein ganz besonderes Erlebnis, weil ich einer der Zuschauer sein durfte, die dieses Konzert Live miterlebt haben. Ich will versuchen dieses geile Konzert-Erlebnis in Worte zu fassen.

Ursprünglich war geplant, dass die legendären IRON MAIDEN in der Arena des MSV zu Duisburg auftreten sollten. Doch „offiziell“ aufgrund von Lautstärkebestimmungen wurde die Show wenige Wochen vor Termin in den brandneuen ISS Dome verlegt.

Ich traf nach den Vorbands IN FLAMES, PAPA ROACH und MASTODON am Düsseldorfer ISS Dome ein. Als erstes Problem stellte sich heraus, dass sich die Parkplätze am ISS Dome noch in der Bauphase befanden und somit musste das Fahrzeug weitab vom Geschehen abgestellt werden.

Endlich am Dome angekommen, bemerkte ich zwei lange Schlangen am Einlass, die nur sehr langsam ins Gebäude einrückten. Nach der Sucherei des richtigen Blocks hatte ich nun endlich den richtigen Stehplatz gefunden. Kurz darauf war es dann soweit. „Doctor, Doctor“ von UFO ertönte als Signal für den Start der IRON MAIDEN-Show. Gab es nach der letzten Tor noch heiße Diskussion um die Setlist der Metal-Legende, welche nur aus wenigen legendären Titeln, aber dafür aus dem kompletten neuen Album „A Matter of Life and Death“ bestand, so wurden heute alle Kritiker zufrieden gestellt. Zumal auch die neuen Songs live wunderbar funktionieren, wie vor allem das tolle „These Colours don’t run“. Die Band bot an diesem Abend eine routinierte und damit auch sehr gute Show. Bruce Dickinson war sehr gut bei Stimme und immer permanent auf den Podesten und Laufstegen unterwegs, schwang die Fahnenstange und ließ die Spotlights fröhlich durch die Menge schweben. 
Vier der angekündigten fünf „Number of the Beast“-Songs waren mit im Gepäck, doch unter diesen verbarg sich eine kleine Überraschung. Nachdem mit „The Trooper“ der erste Stimmungs-Höhepunkt erreicht war, wurde das seit vielen Jahren nicht mehr gehörte Meisterwerk „Children of Damned“ gespielt, was so manchen Fan einen Schauder über den Rücken laufen ließ. Nach „For the greater Good of God“ brachte man „The Number of the Beast“, „Fear of the Dark“ und „Run to the Hills“. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt. Nun läutete Eddie mit seinem Panzer zu „Iron Maiden“ das Ende des Hauptteils ein.

 


 

 

 

 

Kurz vor dem Zugabenteil machte Bruce Dickinson eine wichtige Ankündigung. So versprach er dem Publikum, dass Iron Maiden in der zweiten Hälfte wiederkommen würden, um dann ein Special „Powerslave“-Set zu performen. Dies löste natürlich großen Jubel aus, wonach mit dem einsetzenden „2 Minutes to Midnight“ nochmal richtig die Post abging. Bei „The Evil that Men do“ stapfte der Soldat Eddie noch einmal über die Bühne und mit dem Song „Hallowed be thy Name“ fand eine tolle Show ihr Ende.

Auf dem nächtlichen Rückweg zum Parkplatz dröhnte Rockmusik aus den vorbeifahrenden Autos. Grölende Fans waren aus allen Richtungen zu hören. Hier hatte also ein legendäres Konzert stattgefunden, was den Ausklang fand.



Von diesem Konzert existiert ein Bootleg, bzw. ein Konzertmitschnitt.

 

Setlist :

 

- Different World

 

- These Colours Don't Run

 

- Brighter Than A Thousand Suns

 

- Wrathchild

 

- The Trooper

 

- Children Of The Damned

 

- The Reincarnation Of Benjamin Breeg

 

- For The Greater Good Of God

 

- The Number Of The Beast

 

- Fear Of The Dark

 

- Run To The Hills

 

- Iron Maiden

 

- 2 Minutes To Midnight

 

- The Evil That Men Do

- Hallowed Be Thy Name

- Always Look On The Bright Side Of Life




>>> zurück <<<

Led Zeppelin Fan Portal  
  der deutschsprachige Led Zeppelin Fanclub

Bilder Upload

Klick hier!

 
Rorys Friends  
  für Rory Gallagher Fans

Bilder Upload

Klick hier!

 
TapeTrader  
  für Trade Fans

Bilder Upload

Klick hier!

 
ZeppelinArt  
  CD & DVD-Cover für Led Zeppelin

Bilder Upload

Klick hier!

 
Rocktimes  
  Konzerte & Tourtermine

Bilder Upload

Klick hier!

 
1 Besucher (10 Hits)
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden